Menschliches Wachstumshormon (HGH) – Einnahme, Vorteile und Nebenwirkungen

Egal ob Sie ein professioneller Bodybuilder oder einfach ein Sportfan sind, haben Sie wahrscheinlich über das menschliche Wachstumshormon ( auch HGH / Human Growth Hormone genannt) gehört. Seit einigen Jahren wurde HGH sehr populär, vor allem vielleicht, weil es oft mit Anabolika und Bodybuilding verbunden wird. Natürlich können wir auch nicht völlig verneinen, dass es keinen Zusammenhang zwischen HGH und den anabolen Steroiden gibt. Jedoch ist es ganz wichtig die HGH-Eigenschaften und seinen Einfluss auf den Körper gut zu kennen.

Muscle Growth Man

Menschliches Wachstumshormon und seine Eigenschaften

HGH ist ein Hormon, das naturgemäß in dem menschlichen Körper von der Hypophyse produziert wird. Leider, wie viele andere Vorgänge, sinkt seine Produktion mit der Alterung. Dies, auf anderer Seite, kann zu unerwünschte Änderungen in dem ganzen Körper führen. Depression und schlechte Laune, Haarausfall, Energielosigkeit und Gewichtszunahme sind nur ein kleines Teil der Symptome des HGH-Mangels. Manchmal können sogar Kinder oder Teenager an HGH-Störungen leiden. Zu den Symptomen gehören verzögerte Pubertät und Entwicklung, Gesicht- und Bauchzunahme u.a. Diese Störungen können durch HGH-Therapie geheilt werden.

Vorteile von der Einnahme des menschlichen Wachstumshormons

HGH wird wegen seiner positiven Wirkung immer beliebter sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Wenn es regelrecht eingenommen wird, kann es einen ganz positiven Einfluss auf den Körper haben, wie z.B.:

  • Schneller Muskel und Kraftaufbau – dies wird wahrscheinlich zu den besten Nebenwirkungen des HGHs zugezählt. Genau deswegen wird es auch mit Bodybuilding und Sport verbunden. Da in der Regel die Muskelkraft mit der Alterung sinkt, trägt das menschliche Wachstumshormon zu Wiederherstellung der normalen Funkionen bei. Daneben verbessert es die Ausdauer und die Erholung nach dem Training. Es wird auch zu den effektivsten Fettverbrenner zugezählt, da es den Stoffwechsel und die Performance fördert.
  • Verbesserung der kognitiven Funktion und Stimmung – laut vieler Untersuchungen, hat das menschliche Wachstumshormon einen positiven Einfluss auf das Verhalten und die Stimmung. Wenn man HGH einnimmt, fühlt man sich besser und nicht so reizbar wie vor der HGH-Therapie.
  • Gesundere Knochen – das normale HGH-Niveau im Körper ist direkt mit der Produktion von IGF-1 verbunden, das für die Knochendichte verantwortlich ist. In diesem Sinne, kann eine HGH-Therapie die Symptome mancher Knochenstörungen verzögern oder sogar verhindern.

HGH – Bodybuilding Nebenwirkungen

Trotz aller positiven Nebenwirkungen, soll man auch beachten, dass wenn die empfohlene Dosierung überschritten wird, kann HGH den Körper auch negativ beeinflussen. Die meisten Nebenwirkungen sind vor allem mit Vergrößerung der Gliedmaßen wie z.b. Zehe und Finger, Skelett- und Hautänderungen usw. Verbunden. In diesem Sinne, wenn man HGH einnehmen möchte, sollte man sich erstens von einem Spezialisten oder Arzt beraten lassen.